12. November 2021 markus

Projekt E5 #2: Die Ausrüstungsfrage

Kein Plan wo lang es geht, aber sich erstmal um die Packliste Gedanken machen...

Ja, man könnte annehmen, dass man sich erst Gedanken um den Weg machen sollte, bevor man sich überlegt, was alles in den Rucksack rein muss…

Stimmt einerseits, aber andererseits bestimmt der Inhalt des Rucksackes doch den Weg bzw. die Etappen…

"Auch der längste Marsch beginnt mit dem ersten Schritt."

Laozi, chin. Philosoph, 6. Jhd. v.Chr.

Der Gedanke hinter der Ausrüstungsfrage:
Wenn man weiß, wie schwer der Rucksack ist, ist es einfacher, das tägliche Marschpensum zu kalkulieren. Umgekehrt kann man natürlich meinen, dass bei einer vorgegebene Tagesstrecke das Rucksackgewicht keine Rolle spielt, da man sowieso am Zielpunkt ankommen muss…

Mmh…typisch, wie man es macht- es ist eh verkehrt…

Bevor ich weiterschreibe, noch ein Tipp auf Youtube (gerade angesehen und gefesselt vom Gesehenen):

Sicherlich inspiriert von vielen englischsprachigen Formaten, versuchen 7 Leute, getrennt voneinander, mit max. 7 Ausrüstungsgegenständen, 7 Tage in der Wildnis Schwedens irgendwie zurechtzukommen…
7 Gegenstände…Da muss man sich genau überlegen, was man da braucht.

Was sollte alles dabei sein?

Ja, wir wollen nicht in der schwedischen Natur überleben, wir wollen den E5 laufen.
Das ist schon ein riesiger Unterschied, dennoch: Jedes Gramm, das man unüberlegt einpackt, trägt man schließlich über die ganze Strecke mit sich.

Also, ich packe meinen Rucksack und nehme mit…
– Schuhe/Stiefel (was macht Sinn?)
– Jacke (wetterfest versteht sich)
– Wandersocken (wieviele eigentlich?)
– Wanderhosen (Lang und Kurz oder Zipp?)
– Regenhose
– Unter-und Mittelschicht (was ist nötig?)
– Sonnenbrille / Sonnecreme
– Kopfbedeckung
– Halstuch (gegen morgendliche Frische)
– Unterwäsche
– Hygienebeutel
– Hüttenschlafsack und Schuhe (meist Pflicht)
– Handy, GPS, Ladekabel, Kamera (das übliche eben)
– Getränke (Trinkblase oder Flaschen?)
– Erste Hilfe-Set, Müllsäcke
– Schreibzeug (für Geocache und Gipfelbuch)
– Verpflegung auf der Tour (spannendes Thema)
– Stirnlampe
– natürlich Geld
– Kabelbinder

, , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.